willhaben klärt die ewig junge Frage: Holzkohle- oder Gasgriller?

Zumindest einen Vorteil hat das April-Wetter, das uns derzeit durch den Juni begleitet. Quasi alle paar Tage kann erneut der Start in die Grill-Saison ausgerufen werden – wenn auch wieder nur für die Zeit des aktuellen Sonnenfensters. willhaben hat eine Regenpause genutzt und analysiert, was es auf dem Marktplatz für Grillspezialisten zu holen gibt. Fest steht: die Sehnsucht nach Grillgut ist besonders in den „Corona-Monaten“ März und April deutlich gewachsen. Die Anzahl an Anfragen und Suchagenten für die heißen Geräte hat sich in dieser Zeit etwa verdreifacht.
 
Gar nicht Wurst: Holz, Gas oder doch Elektro?
Oft im Vorfeld, jedenfalls aber sobald die Temperaturen Barbeque-Niveau erreicht haben, stellt sich die große Frage: „Holzkohle oder Gasgriller?“ Was bei tausenden Grillprofis wohl schon so manche familiäre Grundsatz-Diskussion ausgelöst hat, kann willhaben nun zumindest statistisch beantworten. Geht es nach den derzeitigen Stichwort-Suchen auf dem Marktplatz, ist der Gasgrill der absolute Favorit. Rund 1,5 Millionen Mal wurde dieser Begriff 2019 höchst zielgerichtet ins willhaben-Suchfeld getippt. Darauf folgt übrigens der kompakte Elektrogrill. Der urige Holzkohlegrill muss sich mit Platz 3 in den Stichwort-Suchanfragen zufriedengeben. Spannend ist auch: Die Marke „Weber“ ist bei den heimischen Grillmeistern besonders beliebt und mit großem Abstand die am häufigsten gesuchte Griller-Marke auf willhaben.
 
Sommer-Hochsaison: Großes Angebot zu angemessenen Preisen
Wer gerade nach einem neuen Griller sucht, kann derzeit in einem besonders reichhaltigen Angebot stöbern. Die Anzahl an Grill-Anzeigen ist vor allem in den Monaten März bis August groß. Das betrifft insbesondere die Gas- und Holzkohle-Modelle. Die Menge an Elektrogrills bleibt hingegen über das Jahr gesehen etwa gleich. Das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass sich die unkomplizierten Modelle dank ihrer Größe auch für den Innenbereich eignen und somit wetterunabhängig sind. Derzeit warten insgesamt mehr als 6.000 unterschiedliche Griller auf einen neuen Besitzer – teilweise höchst individuelle Stücke und zumeist mit einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis: Gasgriller sind um durchschnittlich 170 EUR erhältlich, Holzkohlegriller gibt es um knapp 120 EUR. Für den platzsparenden Elektrogrill stellen sich Verkäufer im Schnitt einen Preis von etwa 60 EUR vor.
 
Der Smoker als Nische
Während die Stichwortsuche nach verschiedensten Grill-Begriffen übrigens von 2018 auf 2019 erneut deutlich zugelegt hat, stagnierte das Interesse am Stichwort Smoker. Das indirekte Garvergnügen bleibt also in unseren Breiten nach wie vor in Lauerstellung bzw. eher ein Thema für besonders interessierte Grillmeister.
 
Bildtext: Das Leben ist ein (Grill-)Fest: Eine von zahlreichen besonders individuellen Grillgelegenheiten auf dem willhaben-Marktplatz.
 
Bildquelle: willhaben