STYRIA-Radios wieder auf Platz 1

Die STYRIA-Sender erzielen Rekordwerte beim aktuellen Radiotest. Fast jeder dritte Steirer und Kärntner hört Antenne. Die STYRIA-Radios konnten ihre Führung im jeweiligen Bundesland erneut behaupten.

 

Alle Zeichen stehen auf Gelb, denn Kärnten und die Steiermark hören Antenne. Das beweisen die Zahlen des aktuellen Radiotests: Antenne Steiermark und Antenne Kärnten sind wieder die regionale Nummer eins im jeweiligen Bundesland. Mit einem Marktanteil von 29 Prozent (Steiermark) und 26 Prozent (Kärnten) konnten die Styria-Radios ihre jeweilige Führungsposition in der werberelevanten Zielgruppe der 14-bis-49-Jährigen auch in diesem Jahr behaupten.

„Wir konnten unsere Nummer-1-Position erfolgreich verteidigen und lassen alle regionalen Mitbewerber hinter uns“, freut sich Antenne-Geschäftsführer Gottfried Bichler über das Ergebnis des aktuellen Radiotests. „Ich bedanke mich bei unseren Hörern, Kunden und Partnern fürs tägliche Einschalten und die großartige Unterstützung. Nicht zu vergessen ist dabei der unermüdliche Einsatz des gesamten Antenne Teams, die so einen Erfolg erst möglich machen“, so Bichler.

Die Tagesreichweiten der STYRIA-Sender von 30,7 Prozent (Steiermark) bzw. 28,8 Prozent (Kärnten) untermauern, dass die Radiowelt im Süden Österreichs fest in Antenne-Hand ist. Egal ob Autoradio, App am Handy oder Tablet – auch im digitalen Zeitalter besitzt das Medium Radio ungebrochene Kraft: Beinahe jeder dritte Steirer bzw. Kärntner im Alter zwischen 14 und 49 Jahren hört täglich Antenne, um sich beim Aufstehen, Autofahren, Arbeiten oder Feiern vom Antenne-Team unterhalten und informieren zu lassen.

Was die Antenne auszeichnet, ist die moderne Regionalität und ihre Hörernähe. Unter Beweis stellen Antenne Kärnten und Antenne Steiermark diesen Anspruch wieder ab Ende August, wenn die diesjährige "Antenne Schlüsseljagd" startet. Drei Wochen lang touren die Antenne-Teams durchs Land, um Schlüssel zu verteilen, mit welchem der Gewinner im Finale – mit ein wenig Glück – ein neues Auto sein Eigen nennt. 
 

Quelle: Alle Daten Radiotest 2017_2 (2016/2017), GfK Austria GmbH, 14-49 Jahre, Mo-So, Basis Bundesland. Ausgewiesene Werte ohne Berücksichtigung der Schwankungsbreite. Alle Angaben ohne Gewähr.