strudelandschnitzel.com macht der Welt Appetit

Das beliebte österreichische STYRIA-Rezeptportal ichkoche.at macht sein Know-how rund um die österreichische Küche mit der englischsprachigen Seite strudelandschnitzel.com nun auch internationalen Usern zugänglich. 


strudelandschnitzel.com – die Namen von zwei der meistgesuchten österreichischen Speisen finden sich gleich  in der URL der neuen englischsprachigen Website wieder. Mit dem Fehlen des Begriffs „Rezepte“ im Namen wird zum Ausdruck gebracht, dass die Seite nicht als reine Rezeptseite für den täglichen Bedarfskoch zu verstehen ist. Vielmehr soll sie ein kulinarisches Österreich-Umfeld schaffen, das eine starke emotionale Verlängerung eines Österreich-Besuchs darstellt oder ein Vorgeschmack für Menschen sein, für die Österreich eine ersehnte Reisedestination ist. Die Rezepte sind ein stimmiges Mittel zum positiven Erleben der österreichischen Kulinarik und allem damit Verbundenen wie Reisen, Produkte oder touristische Anlässe. strudelandschnitzel.com spricht also Genussköche an, die gerne kulinarisch verreisen! 

Durch die Schaffung von Themenfeldern, die auch am Werbemarktbedarf ausgerichtet sind (Reisen, Wein, Schnäpse, Kaffee, Wirtshauskultur, schönes Geschirr, Süßigkeiten, etc.) soll www.strudelandschnitzel.com auch eine Plattform für österreichische Unternehmen sein, um sich im kulinarisch und kulturhistorisch interessierten Ausland zu präsentieren.

Neun Monate Arbeit an der Seite
Fast 160 österreichische Rezepte wurden neu fotografiert, 20 davon in ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen.  30 Videos und ein eigener Youtube-Kanal bringen die österreichische Kulinarik den internationalen Usern auch in Bewegtbildern näher. Zahlreiche Contentintegrationen für Kunden wurden ebenfalls bereits finalisiert, viele weitere Kunden haben bereits ihr Interesse angekündigt. 

Kooperationsprojekt innerhalb der STYRIA
ichkoche.at-Chefredakteurin Maria Tutschek-Landauer bedankt sich bei ihrer Redaktion, die das Projekt voller Elan in wenigen Monaten zusätzlich gestemmt hat: „Alle waren begeistert, etwas Neues zu schaffen und jeder hat ein Stück dazu beigetragen. Es wurde in außergewöhnlich kurzer Zeit etwas sehr Schönes geschaffen! Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!"

Die Zusammenarbeit mit Pierre Flitsch, der für die technische Umsetzung verantwortlich zeichnet und mit Andreas Stegbauer von der DPU war großartig. Beim Design, das Tanja Pfurtscheller für uns geschaffen hat, geben wir uns recht patriotisch, viel Rot-Weiß-Rot und sehr viele kitschig-schöne Österreich-Fotos. Bei der Musik für die Videos führte natürlich kein Weg an Mozart vorbei. 

In den nächsten Monaten gilt es bei den Suchmaschinen organischen Boden gut zu machen und im Ausland so vielen Interessierten wie möglich Appetit auf unsere Seite zu machen. Uns ist natürlich bewusst, dass wir gegen große internationale Player antreten, aber wir wollen unseren Heimvorteil nutzen!“

Styria Lifestyle Geschäftsführer Robert Langenberger: „Ich freue mich sehr über dieses Projekt, denn nach vielen Jahren im Ausland kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass unsere Heimat oft mit den großartigen Speisen in Verbindung gebracht wird, die man im Rahmen eines Österreich-Urlaubs kennenlernen durfte."

Insofern erfülle strudelandschnitzel.com drei Zwecke: ichkoche.at werde mithilfe seiner Kernkompetenz internationalisiert, Österreich und seine Regionen können über das hoch emotionale Thema „Essen und Trinken“ im Ausland positioniert und die Kunst der korrekten Zubereitung der kulinarischen Köstlichkeiten wird in alle Welt transportiert.

Langenberger: „Somit bietet strudelundschnitzel.com eine perfekte Plattform für alle heimischen Anbieter im Kulinarik- und Tourismussegment, ihre Produkte im Ausland in einem stimmigen Umfeld zu präsentieren! Herzlichen Dank an das gesamte strudelundschnitzel.com – Team!"