Regionalmedien Austria (RMA) bündeln Gesundheits-Kompetenz

Mit der Gesundheitsberichterstattung der 129 regionalen Wochenzeitungen sowie den jährlich rund 300 Veranstaltungen des Mini Med Studiums tragen die Regionalmedien Austria bereits jetzt wesentlich zur Steigerung der Gesundheitskompetenz in Österreich bei. Dieses Angebot wird nun mit dem Online-Portal gesund.at und dem Magazin Hausarzt weiter ausgebaut.

Mit diesem Schritt führen die Styria Media Group AG und die Regionalmedien Austria AG ihre Gesundheitsangebote am heimischen Markt zusammen, das damit geschaffene Geschäftsfeld Gesundheit wird ab 2016 unter dem Dach der RMA fungieren.

„Mit gesund.at und dem Hausarzt verstärken wir unser Knowhow im Gesundheitsbereich und intensivieren damit unsere Gesundheitsinformation", so die RMA-Vorstände Stefan Lassnig und Georg Doppelhofer. „Die regelmäßige Berichterstattung zu diesem Thema wird von unseren Leserinnen und Lesern seit jeher als wertvoller Bestandteil unserer Wochenzeitungen geschätzt und auch die Mini Med Veranstaltungsreihe ist im Bereich der medizinischen Information bestens etabliert. Durch die Integration von gesund.at und Hausarzt entsteht ein großartiges cross-mediales Angebot im nationalen, regionalen und lokalen Umfeld."

Styria-CEO Markus Mair: „Wir freuen uns über die Zusammenführung unserer Gesundheitstitel gesund.at und Hausarzt mit den reichweitenstarken Produkten aus dem Portfolio der RMA. Mit der geballten Kraft von Reichweite und fachlicher Expertise werden wir den aufstrebenden Gesundheitsbereich nun gemeinsam in der RMA weiterentwickeln."

Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding: „Wenn es um Informationen zu dem wichtigen Thema Gesundheit geht, spielen Vertrauen und Qualität eine besondere Rolle. Die Medien der RMA bieten beides: Nähe zum Leser, Glaubwürdigkeit und außerdem eine unschlagbare Reichweite. Ich freue mich, dass die RMA nun einen weiteren wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher leisten darf."