Die aktuellen Trends zum Blättern im „Presse“-„Schaufenster“

Seit mehr als 40 Jahren ist die „Presse“ mit ihrer Freitagsbeilage ein Must-have für Modebewusste, Feinschmecker und Kulturliebhaber. Am 9. März erscheint die halbjährliche Trendheftausgabe, die neben den Looks und Lifestyle-Trends der kommenden Saison auch erstmals das überarbeitete Magazin-Layout zeigt.

 

Es weht ein frischer Wind beim „Schaufenster“: Das Team rund um Chefredakteur Daniel Kalt und den verantwortlichen Art Director Matthias Eberhart hat pünktlich zur Trendheftausgabe das Lifestyle-Magazin der „Presse“ einem sanften Relaunch unterzogen. Herzstück des aufgefrischten Layouts sind die neuen Schriftarten, die ab dem 9. März zum Einsatz kommen. Headlines, Vorspänne, Zitate und Rubrikenüberschriften ändern sich, was bleibt ist ein prägnantes und klares Erscheinungsbild.

Die vertrauten Themenfelder, Rubriken und Kolumnen sind nach wie vor fester Bestandteil, dasselbe Gewicht wie bisher haben die wichtigsten Themengebiete des Magazins: Mode, Design, Gourmet, Kultur und Reise. Erstmalig zu finden sind die Seite „Schaufensterbummel“ mit gemischten Meldungen rund um Trends und Lifestyle sowie eine regelmäßige Schmuck-Seite. Für den Servicecharakter des Magazins steht das Kulturprogramm, dessen Rubriken zukünftig inhaltlich noch stärker positioniert werden.

„Schaufenster“-Chefredakteur Daniel Kalt über den Refresh: „Abgesehen von so viel Neuem bleibt dem „Schaufenster“ das, was die Leser so daran schätzen, erhalten: Die Leidenschaft für Lifestyle-Themen, die Freude an neuen Entdeckungen und die Liebe zum Detail.“

Die Themen der aktuellen Trendheftausgabe

Das über 70 Seiten starke Magazin präsentiert unter anderem die Keylooks der internationalen Maisons, inszeniert inmitten der beeindruckenden Naturkulisse von Aldeamento do Levante in Portugal. Im Interview sprechen Lazaro Hernandez und Jack McCollough, deren Label Proenza Schouler Kultstatus genießt, über ihr erstes Parfum. Die Redaktion traf auch Patrizia Moroso, deren Unternehmen für außergewöhnlich buntes Interieur steht, das nun im kürzlich eröffneten Motel One in Berlin zu finden ist. Ein besonderes Highlight: Das „Schaufenster“ besuchte das nach Kopenhagen übersiedelte Noma, das viermal zum besten Restaurant der Welt gewählt wurde.

„Das ,Schaufenster’ zählt qualitativ zu den Spitzenreitern unter den österreichischen Lifestyle-Magazinen und ergänzt die ,Presse’ optimal. Ich gratuliere dem gesamten Team zum gelungenen Relaunch“, so Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer der „Presse“.